Sie sind hier: Die Agentur / A..Z / G / 
DeutschEnglish
26.6.2019 : 12:17

Google Bombing



Bekannt wurde die Technik des Google Bombing dadurch, dass man Google mit ihr unter bestimmten Suchbegriffen Webseiten untergeschoben hat. Wenn man Beispielsweise in Google den Suchbegriff Waschlappen eingibt erhält man als einer der ersten Ergebnisse eine Website von Christoph Blocher vom Schweizerischen Bundesrat. Diese Website hat keinerlei Inhalte die eine Top Platzierung beim Keyword Waschlappen rechtfertigt und die Platzierung wurde ausnahmslos über Google Bombing realisiert.

Hinter Google Bombing stehen große Mengen an Verlinkungen durch Textlinks mit einem Keyword. Bei unserem Beispiel "Waschlappen" haben wohl einige Webmaster damit Ihre Meinung über Herrn Blocher zum Ausdruck gebracht. Je nach Menge dieser Links ist es leicht Google eine Webseite "unterzuschieben", die mit einem Thema nichts zu tun hat.

Für SEO sind die Wirkungen der Textlinks sehr interessant, um damit Webseiten bei Google in guten Positionen zu platzieren. Natürlich macht es mehr Sinn beim Keyword Handy eine Webseite zu platzieren, die auch das entsprechende Produkt führt.

Nach oben